Cup-Blamage in Rust!
099-Rust---Siegendorf-(1-1)
103-Rust---Siegendorf-(1-1)
105-Rust---Siegendorf-(1-1)
113-Rust---Siegendorf-(1-1)
123-Rust---Siegendorf-(1-1)
147-Rust---Siegendorf-(1-1)
166-Rust---Siegendorf-(1-1)
174-Rust---Siegendorf-(1-1)
189-Rust---Siegendorf-(1-1)
199-Rust---Siegendorf-(1-1)

Cup-Blamage in Rust!

Ideenlose Siegendorfer scheiden im Elfmeterschießen aus

Als Berichterstatter steht man nach einem solchen Match vor dem Dilemma, seine Emotionen und Enttäuschung in Worte zu fassen oder sachlich den "Betriebsunfall" in Rust zu kommentieren. Ich tendiere eher dazu, in einer solchen Situation NICHT auf die Mannschaft hinzuhauen - die weiß selbst, was sie da für einen Bock geschossen hat - vor allem in der Hoffnung, dass sich derartige Ereignisse in Zukunft nicht mehr wiederholen mögen. 

War es Überheblichkeit? Waren es die vielen Ausfälle? Waren es die vielen vergebenen Torchancen oder doch die Spielweise mit den vielen langen Bällen, die man in dieser Form von unserer Mannschaft selten bis nie sieht? Nun, es war wohl von allem etwas, das in Summe ein Ausscheiden im Elfmeterschießen nach sich zog. Wir werden nun in den nächsten Tagen mit der Schadenfreude und einigen negativen Schlagzeilen wohl oder übel leben müssen. Das ärgert uns zwar, tut aber nicht weh, und wenn in zwei Wochen der Meisterschaftsauftakt in Horitschon gelingt, ist es sowieso vergessen, und letztendlich "ersparen" wir uns auch Reise nach Gattendorf, sondern können uns gezielt auf Horitschon vorbereiten.

Schon die Vorzeichen waren alles andere als gut: Keeper Renger, Buljubasic, Harrer, Frithum, Ehrenhöfer - die Liste der namhaften Ausfälle war lang. Und daher spielte sich das erfreulichste Ereignis des Tages bereits im Vorspiel ab, als Christopher Drazan bei einer Ruster 2:0-Führung in der 30. Minute eingewechselt wurde und letztendlich die "Revue" zu einem klaren 7:2 Erfolg führte, wobei er an allen Treffern auch maßgeblich beteiligt war... Schön, dass es für ihn gesundheitlich aufwärts geht und er uns in absehbarer Zeit auch in der Kampfmannschaft sicher helfen wird.

Aber jetzt zum Hauptspiel, das für den ASV eigentlich optimal begann, als Marcel Wölfer nach einem kurz abgewehrten Ivanovic-Eckball bereits nach 7 Minuten zum 0:1 traf. Da war die Siegendorfer Fußballwelt noch in Ordnung und schien das Spiel schon frühzeitig jene Richtung zu nehmen, die man eigentlich erwartet hatte. Siegendorf erspielte sich in der Folge weitere gute Möglichkeiten, die in der nachfolgenden Zusammenstellung genau aufgelistet sind. Rust fand offensiv eigentlich überhaupt nicht statt und kam in der 39. Minute erstmals vor das Siegendorfer Tor. Nach einem Foul an Mandalovic gibt es Freistoß für Rust, den Güzel perfekt über die Mauer und unhaltbar ins linke Kreuzeck beförderte. Respekt für die perfekte Ausführung dieser Standardsiutation. 

Am Spielverlauf änderte sich freilich wenig. Siegendorf hatte ständig den Ball, konnte damit aber zu wenig anfangen. Zudem ließen die vielen langen und hohen Bälle den Rustern immer wieder genug Zeit zu klären. Und nicht zuletzt hatte Rust eine wirklich starke und sehr konsequente Defensive und einen guten Keeper. Und bis zur Pause auch noch das Glück des Tüchtigen, als Prokop auf der Linie klären konnte oder Buliga und Basti Lehner aus kurzer Distanz die Bälle neben das Tor setzten. Bei Tropenhitze ging es somit mit einem aus ASV-Sicht enttäuschenden 1:1-Remis in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel wurde die Siegendorfer Überlegenheit noch eklatanter. 7:1 lautete das Chancenverhältnis zu unseren Gunsten, zum Teil wurden da ganz dicke Dinger ausgelassen. Rust kam zu einer einzigen Möglichkeit, die hatte es aber ebenfalls in sich, als Mandalovic den Ball aus 4 m über das leere Tor donnerte (60.). Die restliche Spielzeit stand aber klar im Zeichen unserer Mannschaft, die sich Chance um Chance erspielte. Rust verbarrikadierte sein Tor mit "Mann und Maus", konnte sich weiter auf einen sicheren Keeper Ackermann und die Siegendorfer Fahrlässigkeit beim Umgang mit ihren Chancen verlassen. 

In der 57. Minute hallte es über den ganzen Platz: "Die haben keine Ideen!" Rusts Torschütze Nihat Güzel traf mit seinem lautstarken Statement den Nagel auf den Kopf. Das Bemühen war bei unserer Mannschaft zu sehen, freilich es fehlte die letzte Konsequenz in der Umsetzung. Egal was man versucht, ständig war ein Ruster Bein im Weg und verhinderte einen Torerfolg.

Selbst in den 6 Nachspielminuten kam der ASV noch zu zwei riesigen Möglichkeiten, vergab aber auch die und musste ins Elferschießen. In Rust wurde bereits dies gefeiert, als ob man die Meisterschaft gewonnen hätte und mit diesem Hochgefühl ging man dann auch ins alles entscheidende Elfmeterschießen, in dem die Ruster sehr souverän agierten. Als der ASV bereits seine ersten beiden Strafstösse kläglich vergab, war der Käse gegessen. Und schließlich konnte nur Secco anschreiben, während Rust alle seine Strafstösse staubtrocken verwertete und überraschend in die nächste Cuprunde einzog.

Kompliment den Rustern, denen wir natürlich weitere Cuperfolge wünschen. Beim ASV werden vorerst die Wunden geleckt und dann geht's aber mit Volldampf weiter. "Die Größe einer Mannschaft zeigt sich vor allem wie sie Rückschläge verarbeitet". In diesem Sinne sehen wir mal das Rust-Spiel als Dämpfer zur rechten Zeit. 

 Highlights: 

MinuteSpielszene
 7:44Prokop rettet bei einem Vorstoß von Bastian Lehner zum Eckball. Ivanovic zirkelt die Kugel in den Strafraum, der Abwehrversuch von Zens per Kopf landet bei Wölfer, und der trifft aus 15 m mit einem halbhohen Schuss ins rechte Eck - 1:0 für Siegendorf!
14.Bastian Lehner flankt von rechts, Buliga steigt hoch, doch sein Kopfball aus 12 m geht knapp übers Tor.
26.Tullis setzt mit einem langen Pass auf links Peinsipp ein, der geht bis in den 16er hinein, legt zurück auf Buliga, doch dessen Schuss aus 8 m geht doch klar links am Tor vorbei.
34.Ivanovic setzt sich auf der linken Seite durch, spielt ab zu Buliga, der legt zurück auf Peinsipp, dessen Schuss mit dem linken Fuß aus 8 m geht hauchdünn rechts vorbei - große Chance!
38:57Nach einem Foul von Peinsipp am Mandalovic gibt es 22 m vor dem Siegendorfer Tor Freistoß für Rust: Güzel nimmt Maß und zirkelt die Kugel über die Mauer zentimetergenau ins linke Kreuzeck, unhaltbar für Grigoryan - 1:1 für Rust!
44.Ivanovic taucht auf rechts auf, bedient Buliga, der leitet gleich weiter auf Bastian Lehner in idealer Schussposition 7 m halbrechts vor dem Ruster Tor, aber Prokop kann auf der Linie zum Corner klären.
45.Ivanovic gibt den Eckball zur Mitte, Prosenik scherzelt per Kopf weiter zu Dober, doch der hämmert im Getümmel den Ball aus 6 m links am Tor vorbei.
54.Eckball von links durch Ivanovic, Buliga und Dober steigen in der Spielertraube hoch, Dober kommt per Kopf an den Ball, doch der streift ganz knapp über das Ruster Tor - das war ganz knapp!
60.Brieska geht rechts durch, düpiert mehrmals Tullis, bringt den Ball noch vor der Cornerlinie scharf zur Mitte, dort steht Mandalovic mutterseelenallein und schafft das Kunststück, aus 4 m links vorbei zu schießen - Riesenmöglichkeit für Rust!
65.Nach schöner Vorarbeit von Drga stoppt sich Buliga im Strafraum den Ball, spielt mit einem kurzen Haken nach innen seinen Gegenspieler aus und schießt aus 14 m knapp rechts vorbei.
73.Große Möglichkeit für den ASV: Ecke von rechts durch Ivanovic, Drga kommt ans Leder und trifft aus 7 m nur einen Verteidiger auf der Linie, den zu zentralen Nachschuss von Buliga aus 5 m kann Torhüter Ackermann reflexartig abwehren! Wahnsinn!!
78.Höpler dribbelt sich halblinks im Strafraum durch, kommt nach einem kurzen Haken ideal zum Schuss aus 9 m, der genau im rechten, unteren Eck unhaltbar für Ackermann gelandet wäre, doch im letzten Moment fälscht ein Ruster Verteidiger den Ball ab.
85.Die letze große Chance für Siegendorf: Auf Zuspiel von Peinsipp von rechts grätscht Markic freistehend 3 m vor dem Ruster Tor in die Flanke, aber Torhüter Ackermann klärt mit einem blitzartigen langen Schritt zur Ecke.

 Spieldaten: 

BFV-Cup, 1. Runde; Samstag, 0.8.2020, 17.00 Uhr:
SCF Rust - ASV Siegendorf  1:1 (1:1) | Elfmeterschießen: 4:1.

Rust: Ackermann; Zens, Steinhauser (81./Leeb), Hahnenkamp, Prokop; Stagl (72./Schmidt), Nurlu, Güzel (83./Balogh), Mandalovic (72./Kovacs); Brieska, Unterlechner.

Siegendorf: Grigoryan;  N. Lehner, Dober, Tullis, Peinsipp; B. Lehner, Drga, Wölfer, (62./Secco), Ivanovic (77./Höpler); Buliga, Prosenik (66./Markic).

Tore: 0:1 Marcel Wölfer (8.), 1:1 Nihat Güzel (39./Freistoß).

Elfmeterschießen: 1:0 Patrik Brieska; Tullis an die Stange; 2:0 Marcel Unterlechner; Peinsipp scheitert an Ackermann; 3:0 Florian Schmidt; 3:1 Lukas Secco; 4:1 Oliver Zens.

Gelbe Karten:  Güzel (74.), Secco (76.), Balogh (94.).

Ort: Weinstadt Stadion, Rust.

Wetter: 32° C (heiß)Zuschauer: 180.

Schiedsrichter: Jozo KatavaAssistent: Emre Kazanci.


 Multimedia: 


Bilder zum Spiel finden Sie auf:
Bildergalerie

asvsiegendorf.jalbum.net [55 Bilder - mit allen Elfmetern!]


Information: Die Bilder auf unserer Fotowebsite asvsiegendorf.jalbum.net sind zwar webseitentauglich, dh zur Verkürzung der Ladeseiten Ihres Browers runterscaliert, doch Sie können ab sofort mit dem eingebauten Downloadbutton die Bilder in Originalgröße für den Privatgebrauch runterladen. 

© Beachten Sie jedoch unser Copyright an den Bildern!




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner