Souveräner Cuperfolg in Kittsee
BFV-Raiff-Cup-2022

Souveräner Cuperfolg in Kittsee

In der nächsten Runde wartet der Sieger aus Rust - Gattendorf

Trainer Josef Kühbauer änderte mit Gregull, Wölfer, Zeco, Kovacec, Secco und Stanic die Anfangsformation gegenüber der Niederlage in Klingenbach gleich auf sechs Positionen. Sehr positiv war aber vor allem der Umstand, dass die Mannschaft von der ersten Minute an deutlich sichtbar gewillt war, den miserablen Eindruck vom Samstag zu korrigieren. Motiviert, einsatzfreudig und spielerisch stark übernahm man sofort das Kommando und ließ über 90 Minuten nie einen Zweifel daran, welche Mannschaft das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Von einer möglichen Cupsensation war der Zweitligist aus Kittsee so weit entfernt, wie die Erde vom Saturn. Den Hausherren muss man aber zugute halten, dass sie 90 Minuten ihr Bestes gaben, auch nach klarem Rückstand nie resignierten und sich vor allem als ein sportlich sehr fairer Gegner präsentierten.

Das Spiel lief von Anpfiff an wie auf einer schiefen Ebene in Richtung Kittseer Tor, und der ASV kam bereits in den ersten Spielminuten zu guten Einschussmöglichkeiten, die aber Keeper Barinec vorerst vereiteln konnte. Siegendorf ließ den Hausherren keine Zeit zum Verschnaufen und erarbeitete sich eine Serie von Eckbällen, die diesmal Ivan Kovacec trat und eine ständige Gefahr für Kittsee waren. Nicht verwunderlich daher, dass der erste ASV-Treffer auch einem Eckball entsprang. Kovacec zirkelt das Leder zur Mitte und der aufgerückte Thomas Bartholomay trifft per Kopf zur Führung ( 13.). Nur 2 Minuten später flankt Höller auf Stanic, dessen Kopfball aber an der rechten Torstange landet. Kittsee kam in dieser Phase kaum gefährlich vor das Siegendorfer Tor, sodass Keeper Robert Gregull einen recht geruhsamen Abend verbringen konnte.

Nachdem Abschlüsse von Secco, Stanic und Höller noch knapp ihr Ziel verfehlten, baut der ASV seinen Führung in der 30. Minute auf 2:0 aus. Alois Höller nimmt eine Flanke von Zeco volley und trifft effektvoll. In der 36. Minute gibt dann Stanic zum ersten Mal seine Visitenkarte ab und versenkt eine Flanke von Bartholomay unhaltbar zum 0:3.

"Der Kas war nun gegessen" - und Siegendorf ließ nun bis zur Halbzeit Ball und Gegner laufen. Obwohl der letzte Nachdruck jetzt etwas fehlte, blieb unsere Mannschaft weiter klar spielbestimmend und hätte bei etwas Glück im Abschluss die Halbzeitführung sogar noch wesentlich höher gestalten können.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich an der Charakteristik des Spieles nichts. Siegendorf dominierte und erspielte sich eine Reihe von guten Möglichkeiten. Die mitgereisten Fans mussten aber bis zur 67. Minute warten, ehe das Siegendorfer Torkonto sich auf vier erhöhte. Wieder war es Christian Stanic, der seine Visitenkarte abgab und im zweiten Versuch den Kittseer Schlussmann bezwingen konnte.

Der Spielfluss ging auch nach einigen Wechseln nicht verloren. Im Gegenteil: Siegendorf erhöhte in der Schlussviertelstunde noch einmal die Schlagzahl und kam zu weiteren Treffern. Nach toller Vorarbeit von Simon Buliga war es der starke Lukas Secco, der den Ball unhaltbar ins Kreuzeck jagte. Den resultatsmäßigen Schlusspunkt setzt dann der "Fussballgott" persönlich: In der 70. Minute eingewechselt, trifft Florian Frithum nur 5 Minuten später zum 0:6-Endstand.

Nach 89 Minuten beendete dann der gute Unparteiische das ungleiche Kräftemessen. Siegendorf zieht problemlos in die nächste Cuprunde ein und holt sich hoffentlich auch den notwendigen Motivationsschub für das Spiel gegen Güssing am Samstag.

 Spieldaten: 
BFV-Raiffeisen Cup, 2. Runde; Dienstag, 24.08.2021, 19.30 Uhr:
SC Kittsee - ASV Siegendorf  0:6 (0:0)
Kittsee: Barinec; Skerlan, Fuska (70./Hochleitner), Bastian (70./Moik), Kovacs (60./Prohaska); Klinkhammer, Machovec, Wisak (62./Frey), Marko; Bellas, Sombat.
Siegendorf: Gregull (86./Poljakovic); B. Lehner, Bartholomay, Stoilov, N. Lehner (46./Drga); Zeco, Wölfer, Höller (46./Buliga), Kovacec (74./Ivanovic); Secco, Stanic (70./Frithum).
Tore: 0:1 Thomas Bartholomay (13./Kopftballtor), 0:2 Alois Höller (30.), 0:3, 0:4 Christian Stanic (36., 67.), 0:5 Lukas Secco (72.), 0:6 Florian Frithum (75.).
Gelbe Karte: Bastian (21./Foul). Ort: Sportplatz, Kittsee. Zuschauer: 50. Wetter:  17 C° (stark bewölkt). 
Schiedsrichter: Fatih Tekeli. Assistent: Goran Stevic.

 Update - Auslosung: 
Der BFV hat heute Nachmittag auch schon die Auslosung für die 3. Cuprunde vorgenommen, die am Nationalfeiertag, nämlich am Dienstag, den 26. Oktober, gespielt wird: Der ASV Siegendorf trifft auswärts auf den Sieger des noch ausstehenden Spieles SCF Rust - SC Gattendorf (Spieltermin dieses Zweitrundenspiels ist erst am 8.9.2021, 19.00 Uhr). Leicht möglich also, dass es schneller als erwartet zu einer Revanche gegen den SCF Rust kommt - vorausgesetzt natürlich, dieser gewinnt sein  Heimspiel gegen die Nordburgenländer.

Achtelfinalspiele der Nord-Gruppe:

  • Sieger aus SCF Rust / SC Gattendorf - ASV Siegendorf
  • ASV Steinbrunn - SC Bad Sauerbrunn
  • SC/ESV Parndorf - SC Neusiedl am See
  • ASK Weppersdorf - ASV Draßburg

© W.S., 25.08.2021, 11.00 Uhr; Update: 15.27 Uhr.



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner